Nicht so schnell mit MOND – Die Zwerggalaxie NGC1052-DF2 als kritischer Test für MOND und das Dunkle Materie Modell

Von Dr. Oliver Müller und Prof. Pavel Kroupa

Eine der größten Herausforderungen der heutigen Kosmologie besteht darin zu verstehen, durch was die interne Bewegung von Galaxien hervorgerufen wird. Im Standardmodell der Kosmologie wird dabei kalte Dunkle Materie zu Hilfe genommen. Dies ist nötig, da die Bewegung der Sterne und des Gases viel zu schnell wäre, als naiv mit Newtons Gravitationsgesetz angenommen – es braucht einfach viel mehr gravitative Masse, um die gemessenen Geschwindigkeiten zu erreichen. Besonders eindrücklich ist diese benötigte nicht-sichtbare Masse – die sogenannte Dunkle Materie – in Zwerggalaxien, bei welchen teilweise tausendmal mehr Dunkle Materie als sichtbare Materie vorhanden sein soll. Es gibt jedoch auch alternative Sichtweisen, wobei zu beachten ist, dass in diesem Zusammenhang der Begriff Alternativ nicht etwa für Astrologie, Flat-Earth, oder sonstige wirren Gedanken oder Pseudo-Theorien steht, sondern wissenschaftliche Theorien neben dem sogenannten Mainstream meint.

Weiterlesen

Advertisements

Wenn Blogger über Wissenschaftler stehen

Der weltweit bekannte Wissenschaftsblogger, Ethan Siegel, ist nicht gerade bekannt dafür, zimperlich zu sein. Heute hat er aber eine Linie übertreten. Wenn Blogger haltlos Wissenschaftler als Lügner und Betrüger beschimpfen, ist ihr Kredit in meinen Augen verspielt. Dies ist aber gerade auf Forbes und später auf Twitter passiert.

Weiterlesen

Die Schattenseiten der Astronomie – Astrologen, Verschwörungstheoretiker und Scharlatane

Eine Freundin hat mir einen eleganten Begriff beigebracht, nämlich den des „Shit-Sandwich“, der besagt, Kritik müsse man wie ein Sandwich einpacken: zuerst sage etwas Nettes, dann bringe die Kritik an, und zuletzt sei wieder positiv. Somit fange ich also mit dem Netten an: Ich finde es toll, dass so viele Leute ein Interesse für Sterne hegen und pflegen. Nun aber genug mit den Nettigkeiten; kommen wir zum „Shit“ Teil des Artikels. Mein Horoskop prophezeit mir nämlich, dass ich im folgenden kein gutes Haar an den Astrologen, Verschwörungstheoretikern und Scharlatanen lasse.

Weiterlesen

Das Bild zeigen den Tank und die Büros neben dem Tank.

Xenon1T – ein Experiment, um direkt Dunkle Materie zu detektieren

Es wäre einer der grössten wissenschaftlichen Sensationen, würde Dunkle Materie nachgewiesen. Der Nobelpreis und etliche Ehrungen würden denjenigen zustehen, die einen solchen Fund eingeleitet haben. Bisher blieben diese Experimente jedoch erfolglos. Ein solches Experiment ist das Xenon1T, welches im Untergrund Labor Gran Sasso in Italien steht. Spannend dabei ist, dass für Montag, den 28. Mai 2018 eine grosse Medienkonferenz angekündigt wurde. Wurde die Dunkle Materie endlich gefunden?

Weiterlesen

Cover des Buches

The Glass Universe – Eine Buchkritik

Geschrieben von Dava Sobel und erschienen im Penguin Books Verlag beschreibt das Buch „The Glass Universe, how the ladies of the Harvard Observatory took the measure of the stars“ die Geschichte der Computer am Harvard Observatorium Ende des 19. Jahrhunderts. Mit Computer sind natürlich die weiblichen Assistentinnen gemeint, die Rechnungen durchführten, bevor es sogenannte PCs gab.

Weiterlesen