Zwerggalaxien: Primordiale Zwerge oder Gezeitenzwerge?

Dass die unscheinbarsten Galaxien im Universum die wichtigsten Objekte für das Verständnis der Bildung des sichtbaren Universums sind, ist in der Wissenschaft unumstritten. Wie solche Zwerggalaxien jedoch entstehen, wirft einige ungelöste Fragen auf.
Es gibt zwei Theorien, die um die wahre Entstehungsgeschichte von Zwerggalaxien buhlen: Zwerggalaxien als urzeitliche Dunkle Materie (DM) Töpfe oder Zwerggalaxien als Gezeitenzwerge. Weiterlesen

Wo ist Walter? Teil 2

Seit Star Wars ist ja bekannt, dass Serien nicht umbedingt bei Teil 1 beginnen. Ich bin aber nicht Georg Lucas, also ist es hier glücklicherweise nicht so. Im Teil 1 der Serie ging es um die Unterscheidung zwischen nahen und fernen Zwerggalaxien, wobei wir auf die Nahen genauer eingingen. In diesem Teil der Serie fokusieren wir uns auf die Suche nach fernen Zwergen, inklusive einem Do-It-Yourself.

Weiterlesen

Wo ist Walter? Teil 1

Jeder kennt ihn: ein winzig kleiner Walter, versteckt in Bildern voller Badegästen, Piraten, Wikingern und den abstrusesten Gegenständen. Sobald man ihn gefunden hat, ist er eigentlich nicht mehr zu übersehen. Doch bis man ihn gefunden hat, starrt man jenes Bild voller Details zuerst gelassen, dann aufgeregt und schlussendlich entnervt an. Dann blättert man um und fängt wieder von vorne an.

Was hat dies nun mit Astronomie zu tun? Weiterlesen

Vera Rubin und die flachen Rotationskurven

Vera Rubin (nein, sie ist nicht auf dem Bild abgebildet), eine Pionierin der Astronomie, starb am 25. Dezember 2016 im Alter von 88 Jahre. In den 70er Jahren gab sie den Anstoss, welche Wissenschaftler bis heute beschäftigt: Anstatt dass die Rotationskurven von Spiralgalaxien nach Keplers Gesetz funktionieren, sind sie gegen aussen konstant. Dies erklärt man mit der Existenz von Dunklen Materie. Allzu viele Wissenschaftsblogs, selbst von renormierten Wissenschaftlern geschrieben, bringen die Entdeckung von Dunkler Materie mit Vera Rubins Arbeit der 70er Jahre in Verbindung. Es stimmt tatächlich, dass dies der entscheidende Funken war, der das Feuer anfachte, welches bis heute brodelt. Aber sie war nicht die Erste, die Dunkle Materie entdeckte.

Weiterlesen

Ist das kosmologische Prinzip widerlegt?

Im Zentrum der modernen Kosmologie steht das kosmologische Prinzip, in welchem Kopernikus uns aus dem Zentrum des Universums rückte. Wir halten an diesem Prinzip fest, wie ein Ertrinkender an Treibholz. Was besagt das Prinzip den genau? Das Universum ist isoptrop und homogen, was zu Deutsch bedeutet, dass es keinen ausgezeichneten Punkt im Universum gibt und dass das Universum von jedem Punkt aus gleich aussehen sollte. Dies gilt natürlich nur auf grossen Skalen, das Sonnensystem oder sogar unsere Milchstrasse können (und sind) einzigartig. Aber aufs Ganze betrachtet sind wir in der Wissenschaft überzeugt, dass die Verteilung der Struktur (alias die Verteilung der Galaxien) gleichförmig ist. Weiterlesen