Die Entdeckung von Gaia I, oder wenn der Baum den Wald verdeckt

Die Suche nach Zwerggalaxien und Sternhaufen im nahen Universum ist eines der wichtigsten Aufgaben der Astronomie. Mit immer besseren Instrumenten erreicht man unglaubliche tiefen und findet Objekte, die kaum mehr als ein paar hundert Sterne besitzen und somit total im Meer der Milchstrassensterne untergehen. Viele Teams kämpfen darum, solche Objekte zu finden, und jeder Fund ist eine wissenschaftliche Publikation wert (die Währung der Wissenschaftler). Da erstaunt es, dass ein naher heller Sternhaufen der Milchstrasse mit etwa 20 000 Sternen bis vor kurzem übersehen wurde. Und es wird noch bizarrer, da der Sternhaufen dort liegt, wo jeder Hobby-Beobachter, wie auch jeder Profi, schonmal genauer hingeschaut haben: Gleich beim hellsten Stern am Nachthimmel, Sirius. Weiterlesen